Regeln in Zendo

Veti putea fi in contact cu noi,
primind articole despre yoga si tantra,
anunturi despre cursuri și evenimente
pe grupul de Telegram

Yoga Meditatie Tantra cu Leo Radutz
https://t.me/yogaromania

Zendo ist der Raum, in dem Zazen hergestellt wird.
Zazen bedeutet “einfach nur sitzen”, aber dieses “einfach” ist alles Errungenschaft im Zen.
Der Raum im Zendo, die Objekte und Gesten müssen so einfach und klar wie möglich sein.
Im Zendo manifestieren wir eine gewisse Demut, die in Wirklichkeit eine Demut gegenüber unserem Selbst ist, das dem Höchsten Selbst, auf das wir uns beziehen, überlegen ist.

Also…
Bevor Sie das Zendo betreten, ziehen Sie Ihre Schuhe aus und legen Sie sie an die angegebene Stelle.
Er betritt den Zendo immer mit der Linken.
Bevor du dich hinsetzt, um zu meditieren, lege deine Hände wie zum Gebet zusammen, ein paar Zentimeter vor deiner Brust, mit deinen Armen parallel zum Boden – eine Position deiner Hände, die im Zen-Buddhismus Gassho genannt wird – und kippe diesen Altar, der nur ein hell duftendes Essstäbchen auf einem Tisch im Raum sein kann. Gassho wird oft mit einer Verbeugung verwendet, um andere zu begrüßen und ihnen Respekt zu erweisen. Diese Position ähnelt dem Mudra Namaste in der Yoga-Meditation.
Wenn Sie durch den Raum gehen, um zu Ihrem Platz zu gelangen, ändern Sie Ihre Fahrtrichtung im rechten Winkel. Es geht nicht in Serpentinen, kreuzt sich nicht direkt vor dem Altar und nicht diagonal. Wenn Sie im Zendo sind, bewegen Sie sich immer und drehen Sie sich im Uhrzeigersinn. Stören Sie natürlich niemanden, der meditiert.
Lege deine Hände wieder in die Gassho-Position und lehne dich zu deinem Platz und denen, die auf beiden Seiten von dir meditieren, die mit dem Bogen von Gassho antworten werden.
Drehen Sie sich im Uhrzeigersinn zu den anderen Personen im Raum, lehnen Sie sich im Gassho zu ihnen. Sie werden Ihnen auf die gleiche Weise antworten.
Setze dich auf das Zafu (ein spezielles Kissen, auf dem du beim Meditieren sitzt) oder auf eine Meditationsbank. Jede davon kann auf eine dicke Matte oder auf eine Matratze namens Zabuton gelegt werden.
Drehen Sie sich gegen den Uhrzeigersinn zur Wand, um im Soto-Stil zu meditieren. Drehen Sie Ihr Gesicht von der Wand und meditieren Sie mit Ihren Augen in Richtung der Mitte des Raumes im Stil von Rianzi.
Setz dich hin und fang an zu meditieren!
Wenn Sie fertig sind, stehen Sie auf, lehnen Sie sich wieder und verlassen Sie den Raum mit den gleichen Bewegungen wie beim Betreten.

………………….
Zen ist einer der schönsten und direktesten Wege im Strahl der Methoden, um Spiritualität in der Mitte des Lebens zu erfahren und hat unserer Meinung nach eine tiefe Verbindung mit dem Direkten Weg des Herzens.

Leo Radutz
AdAnima Akademische Gesellschaft

Nach oben scrollen