Woran erkennen wir Menschen, die ABHEDA Yoga praktizieren?

Menschen, die Yoga praktizieren, sind menschlich, harmonisch, aufgeweckt und haben sich selbst viel besser kennengelernt und sind mit ihrem eigenen Leben im Reinen.

Yoga gibt demjenigen, der es praktiziert, eine große Portion Weisheit, Tiefe und nicht zuletzt Glück.

Yogis schaffen es, ihre Identifikation mit dem eigenen Ego erheblich zu verringern, und manche transzendieren es sogar.

Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass der gemeinsame Nenner dieser Menschen das Glück und die natürliche Akzeptanz aller Herausforderungen des Lebens ist.

Also, wie erkennen wir diejenigen, die ABHEDA YOGA praktizieren?

1. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, manifestieren spontan Mitgefühl und Liebe auf eine Weise, die sie und ihre Mitmenschen glücklich macht.
Ohne sich darum zu bemühen, erzeugt ihre eigene innere Suche ein Bedürfnis und die Stärke, mitfühlend und liebevoll zu sein, als eine natürliche Art, das Leben zu leben.

2. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben keine Angst vor Einsamkeit und erkennen diese Vorstellung nicht mehr, fühlen sich sowohl kollektiv als auch allein vollständig und natürlich.
Ohne eine solche Suche zu streben, verliert die Einsamkeit jedoch ihren Sinn und der Mensch verspürt eine permanente und natürliche innere Präsenz.

3. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, sprechen leicht in der Öffentlichkeit.
Sie spüren keinen Unterschied mehr, ob sie in der Öffentlichkeit oder im kleinen Kreis sprechen und können ihre Ideen unabhängig von der Umgebung frei manifestieren.

4. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben einen ausgeprägten praktischen Sinn.
Da sie es gewohnt sind, Chancen zu erkennen und dazu neigen, mit einem Minimum an Mitteln auszukommen, entwickelt sich ein immer besserer praktischer Sinn.

5. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben keine Angst, ihre Emotionen auszudrücken.
Das liegt daran, dass sie spontan spüren, dass der Umgang mit Emotionen keine Form von Schwäche ist, sondern eine Form von innerer Stärke, die durch Authentizität gegeben wird.

6. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, kontrollieren auf natürliche Weise ihre Emotionen, wenn überhaupt.
Die Angst ist stark vermindert oder fehlt und sie können in vielen angespannten Situationen ansteckenden Mut zeigen.

7. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, kennen einen inneren Frieden, der sich auch bei dramatischen Ereignissen manifestiert.
Es ist in der Tat eines der Ziele und Werkzeuge des Abheda Yoga.

8. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, erzielen gute Ergebnisse bei sportlichen Wettkämpfen.
Sowohl aufgrund des entwickelten und harmonisierten physischen Körpers als auch aufgrund der Fähigkeit zur mentalen und emotionalen Kontrolle sind die sportlichen Ergebnisse maximal.

9. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben, wenn sie es wünschen, sehr harmonische und erfüllende Paarbeziehungen, die auf Liebe und natürlichem Respekt basieren.
Es gibt spontanes Verständnis und Empathie gegenüber anderen Wesen und besonders gegenüber Menschen des anderen Geschlechts, und sexuelle Enthaltsamkeit und verliebte Liebe machen diese Beziehungen zu Vorbildern für andere.

10. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben, wenn sie es wünschen, schöne, harmonische Familien, sind gute Eltern, Söhne und Teamkollegen und stellen sich den Prüfungen des Lebens viel effektiver.
Sie wissen, wie sie Verantwortung übernehmen können, und die Rollen, die sie vorübergehend in der Gesellschaft spielen, werden so gut wie möglich übernommen und erfüllt.

11. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben einen höheren IQ und eine höhere emotionale Intelligenz als andere soziale Gruppen und wachsen ständig.
Während es für gewöhnliche Menschen eine Versteifung und sogar einen Rückgang in diesen Bereichen gibt, ist die Entwicklung für Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, kontinuierlich.

12. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, schaffen es, viel bessere Ergebnisse in der Ausbildung zu erzielen als gewöhnliche Menschen.
Für sie ist ihr ganzes Leben eine Akademie und alle Ereignisse und Menschen, denen sie begegnen, sind ihre Lehrer.

13. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, können nicht hypnotisiert oder leicht durch Werbung oder andere suggestive Phänomene bezwungen werden.
Die natürliche Kontrolle des Geistes ist viel besser und das innere Erwachen führt dazu, dass eine solche Person unbewussten Gewohnheiten, Unterroutinen oder Tendenzen ungehorsam ist.

14. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, manifestieren von Natur aus menschliche Tugenden, sind aufrichtig und spontan auf der Seite des Guten.
Sie haben eine universelle Vorstellung davon, was gut bedeutet, akkumulieren und respektieren ethische, moralische und spirituelle Prinzipien.

15. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, altern wunderschön und werden spontan zu Zentren der Weisheit für ihre Mitmenschen.
Das Altern ist für jeden Menschen auf der Erde unvermeidlich, aber unangenehme Phänomene werden vermieden und ein inneres Licht der Weisheit manifestiert, das ein Schatz für die Menschen um sie herum und natürlich für die betroffene Person ist.

16. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben eine viel bessere Gesundheit als gewöhnliche Menschen, haben ein starkes Immunsystem und sind vor vielen Krankheiten geschützt, die sich in der Gesellschaft manifestieren.
Viele Krankheiten können durch ABHEDA YOGA geheilt und gelindert werden und kluge Ernährung, Energie, mentales und emotionales Gleichgewicht beseitigen die Aussicht, an einer Krankheit zu leiden.

17. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, neigen dazu, einen immer harmonischeren und gesünderen Körper zu haben, strahlende Augen zu haben und eine überfließende Vitalität aus ihrem ganzen Wesen auszustrahlen.
Proportional zur Praxis manifestiert sich um die Abheda-Yogis ein Feld der Sympathie, das jeder spürt und sogar von Tieren wahrgenommen wird.

18. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, sind viel offener für authentische Kunst und genießen sie intensiv.
Kunst wird zu einem spirituellen Pfad, der sogar mit großer Leichtigkeit Zustände von Samadhi bieten kann.

19. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, tratschen nicht.
Die einzigen Menschen, die nicht tratschen, sind diejenigen, die tief im Inneren das Gefühl haben, dass ihr Leben ziemlich erfüllend ist. Wenn du glücklich und erfüllt mit deinem Leben bist, warum solltest du dich dann darum kümmern, was im Leben eines anderen passiert?

20. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, denken positiv.
Es gibt Menschen, die sich immer unerfüllt fühlen und sich immer über alles beschweren, und auf der anderen Seite haben wir glückliche Menschen, die immer eher das Glas halb voll sehen und ständig nach immer interessanteren Dingen in ihrem Leben suchen. Positives Denken ist eine Voraussetzung für die Ökonomie eines glücklichen Lebens.

21. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, sind nicht neidisch.
Yogis erkennen die positiven Aspekte ihres Lebens, die nicht mit anderen identisch sein müssen, und schätzen sie. Sie vergleichen sich nicht mit anderen, weil sie mit ihrem eigenen Lebensweg, mit dem, was sie haben, zufrieden sind. Anstatt mit Neid zu handeln, freuen sie sich aufrichtig über den Erfolg ihrer Mitmenschen und feiern ihre Erfolge mit ihnen.

22. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, brauchen keine Bestätigung von anderen.
Glückliche Menschen sehnen sich nicht nach der Wertschätzung und Bestätigung anderer. Sie erkennen ihren eigenen Wert, haben eine klar definierte Selbstachtung, fundierte Werte und leben nicht nach den Erwartungen anderer. Sie wissen, dass sie Dinge für sich selbst tun müssen, Dinge, die ihnen helfen, sich im Leben weiterzuentwickeln, und die Tatsache, dass sie sich nicht um die Meinungen anderer kümmern, hilft ihnen, einen Weg der persönlichen Entwicklung zu finden.

23. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, trachten nicht nach Rache.
Das liegt daran, dass es keinen Grund gibt, warum wir uns an einer anderen Person rächen wollen. Es ist besser, die Dinge so zu lassen, wie sie sind, dem Willen der universellen Gesetze, und unser Leben fortzusetzen, ohne von negativen Gedanken und dem Wunsch nach Rache überwältigt zu werden. Der einzige Weg, dein Verlangen nach Rache loszulassen, besteht darin, loszulassen und eine Person oder Situation genau so zu akzeptieren, wie sie ist.

24. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben keinen Groll.
Glückliche Menschen haben keinen Groll… Wenn du immer wieder an etwas denkst, das dich in irgendeiner Weise geprägt hat, vermehrst du nur dein inneres Leiden, und positive Menschen wissen das und ziehen es daher vor, nicht darüber nachzudenken, was ihnen schaden könnte. Lerne loszulassen! Das Gefühl, Wut loszulassen, ist wirklich befreiend.

25. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, wollen nicht unbedingt Recht haben.
Viele Menschen neigen dazu, an ihren Überzeugungen festzuhalten, weil sie einfach nur Recht haben wollen. In der Tat ist derjenige, der um jeden Preis Recht haben will, das Ego. Viele geben nicht auf, was sie glauben, auch wenn ihnen handfeste Argumente präsentiert werden, daher ist es besser, vor solchen Menschen keine Themen zu öffnen, von denen man weiß, dass sie überhaupt nicht reflektieren wollen, denn Diskussionen mit ihnen sind nur eine Verschwendung von Energie. Andere Perspektiven nicht zu akzeptieren, verrät ein starkes Ego, Verliebtheit. Es ist besser, unsere Meinung ruhig zu halten und zu wissen, wie man auf die Argumente anderer hört. Am Ende können sich beide Seiten darauf einigen, dass sie sich einigen können.

26. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, haben keine Erwartungen und sind völlig losgelöst von den Ergebnissen ihrer Handlungen.
Eine der größten Herausforderungen des Lebens ist es, Menschen so zu akzeptieren, wie sie sind. Sobald du gelernt hast, dass deine Erwartungen andere nicht verändern werden, wird dein Leben nur besser werden. Dies impliziert auch die Loslösung von den Früchten des eigenen Handelns, was ein hohes Maß an Kontrolle über die eigenen Gefühle impliziert. Probleme entstehen, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Unrealistische Erwartungen führen oft zu großen Enttäuschungen bei anderen. Keine Erwartungen zu haben und völlig losgelöst von Ergebnissen zu sein, hilft Ihnen, frei zu leben, ohne den immensen Druck von Vorurteilen darüber, wie eine Situation sein sollte oder wie andere sein sollten.

27. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, gehen den Problemen, die sie haben, nicht aus dem Weg.
Wenn Probleme auftreten, wie es im Leben eines jeden normal ist, neigen manche Menschen dazu, sie “unter den Teppich zu kehren”, anstatt Wege zu finden, sie zu lösen. Probleme zu ignorieren bedeutet, sich tiefer in Angst- und Stressgefühlen zu vergraben. Daher ist die Konfrontation und Lösung von Problemen der sicherste Weg, um sie erfolgreich zu überwinden!

28. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, suchen das Glück tief in sich selbst und nicht im Äußeren.
Für diese Menschen hängt das Glück also nicht davon ab, wie sie aussehen, welches Auto sie besitzen oder welche Designertasche sie gekauft haben. Für diese Menschen liegt das Glück im Inneren. Wir haben die Macht, uns selbst eine Konnotation für die Welt um uns herum zu geben, was entscheidend ist, um positiv zu bleiben. Suche in dir selbst, um Glück, Frieden und Ruhe zu finden. Sie hängen von niemandem ab, nicht von deinem Partner, von niemandem, nicht einmal von materiellen Besitztümern, sondern nur von dir! Das Glück im Außen zu suchen, ist ein Fehler, den so viele Menschen in ihrem Leben machen!

29. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, denken nicht viel über Probleme nach.
Unaufhörlich über etwas nachzudenken, das Ihnen Unannehmlichkeiten bereitet, ist nicht die beste Lösung. Oft führt die Art und Weise, wie wir ein Problem übertreiben, auch zu Streitigkeiten und Streitigkeiten zwischen Menschen. Wir haben keinen großen Nutzen aus dieser Gewohnheit, eine Situation zu übertreiben. Je mehr wir analysieren, desto negativer neigen wir dazu, ängstlicher zu werden, und die Lösung wird sich verzögern. Es ist besser, alles mit mehr Distanz und Zuversicht im Leben zu behandeln, dass alles gut ist und sein wird.

30. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, leben nicht in der Vergangenheit, sondern kultivieren den Fokus auf den gegenwärtigen Moment, weil sie wissen, dass er das Tor zur Ewigkeit ist.
Die Vergangenheit wird aus gutem Grund vergangen. Wir haben wirklich keinen Grund, dort zu bleiben und uns gedanklich festzuklammern, da er nicht verändert werden kann. Glückliche Menschen haben Frieden mit ihrer Vergangenheit geschlossen oder sind auf diesem Weg, leben mit Intensität alles, was die Gegenwart ihnen bietet, und schaffen eine Zukunft, wie sie sie wollen. Sie versuchen aktiv, das Beste in ihrem Leben zu erreichen.

31. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, folgen nicht der Herde.
Das Vertrauen in sich selbst, in alles, was sie wollen, ist für diese Menschen unerlässlich. Sie sind so überzeugt von ihren Werten, dass sie nichts zu erschüttern scheint. Sie neigen dazu, auf natürliche Weise zu Anführern für die Menschen um sie herum zu werden, ohne es selbst zu suchen.

32. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, akzeptieren Kritik aus der Perspektive einer Chance, etwas zu verbessern.
Sie übertreiben eine Situation nicht und kommentieren sich nicht über sich selbst, und das liegt an dem stark erhöhten Maß an Kontrolle über ihre eigenen Gedanken und Emotionen. Sie hören genau zu, was andere zu ihnen zu sagen haben, sei es “gut” oder Kritik. Manche Menschen erleben sogar kleine Dramen, in denen sie eine Botschaft nicht genau so verstehen, wie sie übermittelt wurde, was nicht sehr gut für ihren emotionalen Zustand ist. Tatsächlich haben wir die Kontrolle darüber, wie wir die Dinge interpretieren.

33. Menschen, die ABHEDA YOGA praktizieren, finden in ihrem Leben einen Sinn für das Heilige und manifestieren ihn leicht.
In Wirklichkeit haben die Menschen ein großes Bedürfnis, das Heilige wiederzuentdecken, und der Abheda Yoga unterstützt dies meisterhaft und direkt.

Wenn wir Sie davon überzeugt haben, dass es sich lohnt, ABHEDA YOGA zu praktizieren, und sei es nur aus diesen dreiunddreißig Gründen, dann zögern Sie nicht und schließen Sie sich uns an!
Es gibt sicherlich noch viele, viele andere Gründe, warum du Yoga praktizieren kannst, aber das Wichtigste bleibt, dass wir durch Yoga dein gesamtes Leben zum Besseren verändern können, auf eine INTENSIVE und HARMONISCHE Weise!
Namaste!

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen