Pranava OM oder AUM – “Königin der Mantras”

OM oder AUM ist das ursprüngliche Mantra des Höchsten Selbst Atman oder des Höchsten Bewusstseins.

Es ist das Mantra, das das Universum erschafft, erhält und resorbiert, und aus dieser Sicht ist es grundlegend.

Wir halten es für bedeutsam, dass in der rumänischen Sprache das Wort für Mensch om selbst ist. Man geht übrigens davon aus, dass das beliebte AMIN aus einer besonderen Entwicklung von AUM stammt.

AUM hat ähnliche Wirkungen wie OM, es ist eine Erweiterung von OM, aber mit einer größeren und transzendenten Kraft. OM enthält AUM, aber in einer einfacheren, weniger erweiterten Form. Deshalb werden wir uns im Folgenden auf AUM beziehen, aber tatsächlich geht es um das Paar OM und AUM (wenn wir nichts anderes angeben).

Ein beliebter Name unter Yogis dieses Mahamantra, das heißt, das wichtigste, essentielle Mantra ist Pranava – das grundlegende Mantra des Universums , die heilige Silbe, die jener Energie des höchsten Wesens entspricht, die eine Essenz von allem ist, die alles erhält, die zu jedem Punkt im Universum durchdringt.

AUM bringt uns dem direkten Wissen näher und ist ein faszinierender Leitfaden, um weise zu werden.

Direktes Wissen ist ein Wissen, in dem wir direkten Zugang zur Wahrheit haben, ohne Forschung oder Intuition. Manchmal empfinden wir es als ein mysteriöses Phänomen, durch das wir heute erfahren, was wir vor einiger Zeit nicht wussten und in der Zwischenzeit niemand uns gesagt oder diskursiv übermittelt hat.

Es enthält sowohl Immanenz als auch Transzendenz und deshalb verleiht es Abheda oder den Zustand, in dem wir die Realität der Identität zwischen uns, den Wesen um uns herum und dem Höchsten Wesen oder Gott fühlen. Es gilt als eines der Mantras Shivas oder einiger seiner Energien oder Shaktis.

Natürlich enthält OM oder seine erweiterte Variante AUM die Phoneme A, U und M und traditionell werden sie im Zusammenhang mit der Schöpfung, Aufrechterhaltung und Resorption des Universums richtig betrachtet.

Aus einer anderen Perspektive steht der Buchstabe ” a ” für die Auflösung des physischen Körpers im universellen Virat Purusha Körper oder die Transzendenz der Identifikation mit dem physischen Körper.

” U ” bedeutet die Auflösung des eigenen feinstofflichen Körpers im feinstofflichen Körper des Universums, was hiranyagarbha bedeutet, und ” M ” bedeutet den Eintritt des Kausalkörpers in den großen Illusionskörper (mayadeha) des Universums.

Der mondförmige Punkt (chandrabindu) zeigt an, dass sich der suprakausale Körper eines Menschen in das Suipreme Wesen aufgelöst hat, das der Zeuge, der Äußerer oder der Eine, der handelt, ist.

OM ist das Bija-Mantra für Ajna und AUM für Sahasrara – das bedeutet, dass wir durch die Arbeit mit diesen Mantras zur “Öffnung” dieser Zentren und zur Erhöhung der Schwingungsfrequenz unseres Seins beitragen können, wenn auch nur wegen dieses Effekts.

Es erscheint eine wunderbare geistige Klarheit, Loslösung und das Gefühl des inneren Aufstiegs, der Reinheit und der Heiligkeit. Es unterstützt und verstärkt die Wirksamkeit anderer Mantras und ist eine gute “Öffnung”, die zu Beginn komplexer Meditationen mit mehreren Mantras verwendet werden kann.

Aber es ist so wertvoll, dass es möglich ist, zu fühlen und zu entscheiden, mit AUM zu beginnen, mit AUM fortzufahren und alles mit AUM zu beenden.

Meditation mit AUM “verbrennt Karma” und dieser Effekt ist mysteriös, aber wertvoll für jedes Wesen, das authentische Lösungen für seine Existenz sucht.

Derjenige, der sich intensiv konzentriert und tief über dieses Chakra (Ajna) meditiert, zerstört allmählich alle negativen Auswirkungen der vorherigen Handlungen in diesem Leben und in den anderen Leben. Der Anhänger wird ein großer Yogi und wird ein befreiter im Leben (jivanmukta). Er erhält die 8 großen paranormalen Kräfte und die 32 kleinen Kräfte.” – Swami Shivananda

Oder das Mantra für Ajna ist sogar OM.

Dieses Mantra verleiht Erleuchtung, den Zustand der geistigen Leere und Transzendenz, und hat eine harmonisierende Wirkung zwischen dem physischen Körper, Prana oder Körperbioenergie und dem Geist. Es hilft, den Körper von Unreinheiten jeglicher Art zu heilen und zu reinigen, auch auf affektiver, mentaler und emotionaler Ebene.

Es hilft uns, verschiedene Süchte loszuwerden, was auch immer sie sein mögen, Zwänge und negative Emotionen.

AUM ist auch ein mächtiges und bedeutendes Werkzeug in Kundalini Sadhana, der Methode der spirituellen Transformation, die durch das Erwachen der Kundalini-Energie und ihren Aufstieg auf der Säule vom Zentrum zum Zentrum zum Sahasrara beschleunigt wird.

Die spezifische und geheime Verwendung dieser Mantras in der inneren Praxis wird OMKAR genannt.

AUM wird von vielen Yogis als “Königin der Mantras” angesehen oder geschätzt.

Leo Radutz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen