“Liebt das Höchste Wesen in eurem Herzen und tut alles um seinetwillen” – spirituelle Zeugnisse

Ich möchte mit Ihnen eine Erfahrung teilen, die ich diese Woche erlebt habe und die mir geholfen hat, mich leichter mit Gott in meinem Herzen zu identifizieren… und ich hoffe, es wird Ihnen auch helfen.
Ich denke, einige von euch haben bereits Situationen durchgemacht, die hoffnungslos schienen, Momente, in denen ihr den Eindruck habt, alles umsonst zu tun, und ihr fühlt euch hilflos, als wolle Gott wenigstens nicht mehr “schauen”. Diese Art von Erfahrung hatte ich, und das Hauptgefühl war das der Einsamkeit. Ich habe versucht, Asanas zu machen und ich fühlte nicht viel, beruhigende Musik zu hören… nichts… und der Staat wird verstärkt… bis zu dem Punkt, an dem ich weinte wie ein verlassenes Kind…

Nach einer Stunde des Weinens und Flehens zu Gott zu mir “herausnehmen” Von diesem Zustand aus dachte ich, wenn sowieso nichts funktioniert und weil ich nicht einmal in der Lage war, Hausaufgaben in der Schule zu machen oder zu lesen, setzte ich mich auf das Bett und beschloss zu meditieren. In der Meditation, die, obwohl sie nicht zu intensiv oder tiefgründig war, die ”
rettende Idee”
durch meinen Geist ging.
“Der Fehler, den du gemacht hast, war, dass du die Dinge nicht mehr um Gottes willen getan hast.”
Und dann wurde mir klar, dass das stimmt … Ich fing an, immer wieder etwas von den Bemühungen haben zu wollen, die ich mache…. und die Zeit, in der ich sehr gut zum Yoga kam, war, als ich zum Unterricht kam und nur praktizierte, weil ich danach Frieden fühlte …

Ich fing wieder an zu weinen, aber diesmal vor Freude…
Was ich nicht erkannt hatte, war, dass ich nicht derjenige war, der verlassen worden war, sondern dass ich Ihn verlassen hatte.
Und jetzt, wenn mich jemand fragen würde, welche Lektion ich im Yoga gelernt habe, die ich für wichtig halte, würde ich
zu ihm sagen: “Liebe das Höchste Wesen in deinem Herzen und tue alles um ihretwillen.”

Wir haben nichts Kostbares auf dieser Welt… die einzige “Krücke”, die uns erhält und uns hilft, nicht durch das Leben zu leben, ist Gott.

…….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen